[wilhelmtux-discussion] Artikel ??ber OLPC in Tagesanzeiger

Peter Guhl lugslisten at chabis.ch
Tue Oct 3 11:13:17 CEST 2006


On Tue, Oct 03, 2006 at 08:39:30AM +0200, Beat Rubischon wrote:
> Weder SLES noch RHEL sind "frei". Man muss bezahlen, um sie richtig benutzen
> zu koennen. Man darf sie nicht unbeschraenkt weiterverteilen. Und im Sog
> dieser beiden Distributionen finden sich viele Software- und
> Hardwarehersteller, die denselben Weg gehen.
> 
> Ich erlebe mittlerweile beinahe taeglich, dass SLES und RHEL von grossen
> Hardwarelieferanten unterstuetzt sind, Stock Kernels und damit Debian,
> Gentoo et.al. schlicht nicht funktionieren. 

Das sind wahrscheinlich Hersteller, die zu 90% nur unter groesstem Druck
eine freie Entwicklergemeinde unterstuetzen wuerden. Da stellen sich fuer
mich folgende Fragen (ohne dass ich schon alle Antworten haette):
- Will die Community diesen Druck aufbauen?
- Wenn ja: wie?

Ein paar Sachzwaenge sehe ich - vor allem auch fuer grosse
Softwarehersteller:
- Die Kunden verlangen Garantien, Zertifizierungen etc.
- Niemand kann saemtliche Distributionen zertifizieren.
- Die Community entzieht sich fast jeder juristischen Gewaltandrohung. Eine 
Firma kann das nicht.

--> Nur von Firmen erstellte Distributionen werden zertifiziert
---> Nur fuer zertifizierte Distributionen muessen auch jene
Hardwarehersteller etwas liefern, die von der Community nichts halten.

> Aus der Sicht als "Solution
> Provider" unterstuetze ich SLES und RHEL, da beide eine stabile Basis
> bieten, auf denen ich Systeme bauen kann, die dem Kunden lange dienen. 

Ack.

> Als Anhaenger von freier Software finde ich das, was da abgeht, eine Katastohpe.

Kann ich nachvollziehen.

IMHO laesst sich die Geschaeftswelt nicht von der Technologie vereinnahmen,
sondern sie vereinnahmt die Technologie. Die Regeln des Marktes passen sich,
wenn ueberhaupt, nur sehr, sehr langsam an; die zentralen Grundregeln tun es
nur mit dem Tempo der menschlichen Evolution (also im Verlauf von
Jahrmillionen). Die Technologie ist da schneller - und wehrt sich nicht von
selbst.

Gruesse
    Peter

-- 
Wer arbeitet macht Fehler. 
Wer viel arbeitet macht viele Fehler. 
Wer nicht arbeitet macht keine Fehler. 
Wer keine Fehler macht wird befördert!


More information about the wilhelmtux-discussion mailing list