[wilhelmtux-discussion] Linux Lernen

Thomas Bader thomasb at trash.net
Mit Jan 29 23:09:06 CET 2003


* Daniel Boos <boos at trash.net> [030129 22:45]:
> Finde ich auch eine gute Idee. Ev. koennten auch kleinere Lerngruppen oder
> so gefoerdert werden. Auf der anderen Seite machen dies aber meines
> Wissens (das falsch sein kann) auch die verschiedenen LUGS.

Achtung, Korrektur: s/LUGS/LUG/

LUG ist die allgemeine Abkuerzung fuer Linux User Group,
waehrend LUGS fuer Linux User Group Switzerland steht
(ersteres ist unspezifisch, letzteres weist auf eine
bestimmte Organisation hin).

> Ev. ist es auch eher ihr "Aufgabenbereich" waehrend
> Wilhelmtux sich fuer die Verbreitung einsetzt.

Natuerlich.

> Fuer Schulungsanbieter ist es uebrigens im Moment recht schwierig
> genuegend TN fuer Linux-Kurse zu finden. Daneben ist der Markt fuer
> Informatikausbildung bei Erwachsenen allgemein in letzter Zeit stark
> eingebrochen. D.h. auch die anderen Kurse sind zurueckgegangen.

Nicht nur in der Erwachsenenbildung ist alles ein bisschen
zurueckgegangen ;)

> Fuer mich stellt sich bei Linuxkursen die Frage nach deren Ausrichtung.
> Ich empfinde es immer noch als schwierig klar zu definieren, was
> die Lernziele von Linux-Kurse sein koennten und wie den Leuten
> Linux-Kurse schmackhaft gemacht werden koennen. Das Gebiet ist immens
> gross und man muesste klarer sich auf einzelne Teilbereiche fixieren
> koennen.

IMHO sollten solche Kurse ein Fundament fuer die Teilnehmer
bauen.  Auf diesem Fundament sollten diese dann durch
Selbststudium (oder evtl. durch weitere Kurse) in das Gebiet
vordringen, dass sie am meisten interessiert.  Das bringt
die Teilnehmer zu einten dazu, selbststaendig zu werden und
zum zweiten sammeln sie Erfahrungswerte, die sie alleine mit
Kursen nie erfahren haetten.

> ps: Es wird auch hinter den Kulissen bei der Migros Klubschule gerne fuer
> Linux-Kurse lobbiert, nur ist es eben schwierig, wenn schlussendlich nur
> sehr wenig Kurse durchgefuehrt werden koennen. Ev. muessten halt einmal
> mehrere Kursleitende von verschiedenen Schulen zusammensitzen und
> gemeinsam einen Plan aushecken, wie sie es den Schulen schmackhaft machen
> koennten.

Ja, gute Idee.

Hat es hier auf der Mailingliste noch weitere Kursleiter
oder Leute mit Beziehungen zu Schulen?  Oder kennt jemand
entsprechende Leute?  Meldet euch doch mal per privater Mail
bei mir; ich werde dann eine Mailingliste aufsetzen.

> Ein Ansatz ueber Unterlagen fuer OpenOffice gibt es ja schon:
> http://www.edux.ch/nav.php?site=85  Der Open Source Idee nach koennte
> mensch ja auch was aehnliches fuer Linux Unterlagen versuchen. Mehrere
> Schulen erarbeiten gemeinsam die Unterlagen, geben aber eigene Kurse etc.
> Weiss aber nicht ob das funktioniert.

Das weiss niemand, ob es funktioniert.  Auf jedenfall hat es
viel Potential und sollte von daher mal ausprobiert werden.

-- 
<https://trash.net/~thomasb/>   PGP and OpenPGP encrypted mail preferred.
"A million dead poets would gladly attest: heart-ache's a keepsake
 to remind us we're living."
	-- Skyclad - Isn't What It Used To Be