[wilhelmtux-discussion] anlaufstelle

Michael Jaeger mjaeger at hilogix.com
Fre Mai 31 09:30:16 CEST 2002


Markus: "super idee. die frage ist, welche agentur, und was sind ihre beweggruende.
da werden wir uns wohl (nach der off. gruendung) mal IRL zusammensetzen 
muessen. (ich bin uebrigens auch in kontakt mit einer solchen agentur)." 

ich nehme an, du hattest mit giuseppe gracia von der fiechter demirci gruppe kontakt. das ist das mutterhaus meiner firma. ihre beweggründe sind meine, weil sie dies auf meinen antrag hin machen. 

markus zu den politikern"cooler gag! find ich pfiffig. aber das waere wohl der teil der kampagne, 
den man mit der agentur abstimmt. es erhebt sich grundsaetzlich die frage des zielpublikums, und wie man's 
angeht."

ich denke unser zielpublikum sind primär die parlamentarier auf allen ebenen, dann die verwaltung und die kritische öffentlichkeit. das muss die agentur koordinieren, weil uns - nehme ich an - die netzwerke dazu fehlen. sie nehmen kontakt mit den damen ud herren auf und öffnen uns die tür. wir erklären den exponenten das anliegen und regeln vertraglich die rahmenbedingungen ihrer unterstützung (ohne definierte rechte und pflichten gibt heute keiner mehr sein gesicht her).

Robert: "1) Unterstützung in jeder Form ist wilkommen. und man darf ja 
nicht vergessen, dass auch die PR Agentur profitiert:"

klar, sollen sie ja auch. um aber PR-kapital aus einer solchen sache schlagen zu können, muss die kampagne dick durch die medien gehen. das kann uns nur recht sein.

"2) CMS: ist zwar schön und gut, aber die (Open Source) 
CNS-Systeme die ich kenne sind lale relativ anfällig auf Hacks 
und wollen praktisch dauernd gepacht werden."

ich meine keinen nuke, sondern was eigenes. http://www.hilogix.com/index.php?TPL=300&news_id=220&mpid=3, vielleicht überprüft ihr mal die stabilität und hack-anfälligkeit, ganz sanft versteht sich. bis jetzt hatten wir keine probleme damit. mit diesem system können wir inhalte dezentral verwalten, ohne kommitees und ausschüsse zu bilden und in erst vier monaten online zu sein. plattform ist IMHO kein nice-to-have, sondern hinsichtlich der zielgruppe notwendig. 

marco: "bevor jeder sein eigenes Ding macht wäre vielleicht eine Absprache sinnvoll."

nichts gegen absprachen. aber wir haben nicht endlos zeit. anhängen können sich nachher immer noch alle. 

gruss,

michi


-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde geschreddert...
URL: http://wilhelmtux.ch/vpipermail/wilhelmtux-discussion/attachments/20020531/5de14590/attachment.htm