[wilhelmtux-discussion] Linux fuer Afrika

Theo Schmidt tschmidt at mus.ch
Mit Dez 18 14:53:45 CET 2002


Hans Rudolf Herren
Praesident Biovision,
und MitarbeiterInnen


Sehr geehrter Herr Herren, sehr geehrte Damen und Herren,

Zunaechst moechte ich Ihnen fuer Ihre Arbeit danken und dazu 
gratulieren, was ich als Spender auch honoriere.

Im Newsletter Nr. 2 (Herbst 02) habe ich gesehen, dass Sie Computer 
aus der Schulinformatik Lichtenstein zur ICIPE in Nairobi schickten. 
Das ist begruessungswert; leider stand, dass die PCs mit Windows 2000 
verwendet werden. Das ist etwa wie wenn Sie Reklame fuer Monsanto 
machen wuerden. Genau wie Monsanto Lebensmittel patentiert und zum 
Schaden vor allem der aermsten Menschen daraus Kapital schlaegt, 
macht das Microsoft auf dem Gebiet der Software. Microsoft ist sogar 
viel erfolgreicher damit als Monsanto. Die Antwort darauf heisst z.B. 
Linux. Ich habe Ihnen hier drei Links zum Thema Linux in Afrika:

http://www.heise.de/ct/01/10/104

http://bundestux.de/themen/Af/

http://allafrica.com/stories/200209230058.html

Aus meiner Sicht muessten Sie dafuer sorgen, dass die meisten Ihrer 
Computer auf Linux umgestellt werden. Dazu muessten Sie vor Ort 
Linux-Spezialisten auswaehlen. Hier in der Schweiz koennte ich Ihnen 
Spezialisten nennen oder Ihnen erste Infos selber geben (siehe dazu 
auch http://www.lugs.ch und http://www.wilhelmtux.ch ). Hier ginge es 
vor allem darum, glaubwuerdig zu bleiben, aber auch wie in Afrika 
darum, Kosten zu sparen und sich durch das Kopieren von 
Microsoft-Software nicht in die Illegalitaet draengen zu lassen, wie 
das im Kontakt zu Monsanto-Produkten ja auch geschieht. (Und wenn man 
sie bezahlen muss, ist die MS-Software viel zu teuer, und wenn man 
sie von MS geschenkt bekommt, ist es erst recht gefaehrlich: 
Stichwort "Nestle verschenkt Milchpulver".)

Natuerlich sind die schaedlichen Dimensionen von Software-Monopolen 
weniger schlimm als die von Nahrungs-Monopolen, aber wenn Sie wissen, 
dass Microsoft der Kanditatur Bush Millionen gespendet hat und somit 
diesen extrem gefaehrlichen und schaedlichen Mann als Imperator ueber 
die Welt installiert hat, sehen Sie, dass es durchaus auch auf diesem 
Gebiet lohnt, die richtigen Dinge zu tun.

Ich bitte Sie also auch diesem kleinen Baustein fuer eine 
Verbesserung der humanitaeren Kultur Beachtung zu schenken!

Beste Gruesse,
Theo Schmidt, Steffisburg


CC Wilhelmtux

PS Link fuer Wilhemtux: http://www.biovision.ch