[wilhelmtux-discussion] Re:[wilhelmtux-discussion] Browser: Mit Mozilla den Internet Explorer vortäuschen und plötzlichgehts...

Manfred Morgner manfred.morgner at gmx.net
Sam Dez 7 01:52:51 CET 2002


Hallo Marco,

es wird Dich sicherlich nicht wundern, wenn ich statt dessen
empfehle, solche Seiten gar nicht erst zu besuchen. Ich möchte
aber auch gleich darum bitten, die Browsereinstellungen nicht
zu faken, denn genau diese Fakes vermitteln den eindruck als
wäre der IE-Anteil 99.9%.

Es gibt absolut und reineweg gar nichts, dass so wichtig ist, dass
man dafür einen IE oder einen Fake-IE benutzen müsste. Wenn jemand
etwas wichtiges Mitzuteilen oder etwas gute zu verkaufen hat,
kann er das auch ohne IE/NS-Gimmicks - vertrau' mir, das geht.

Viele Grüsse,
Manfred.



On Fri, Dec 06, 2002 at 05:09:06PM +0100, Marco Huggenberger wrote:
> Hallo Liste
> 
> Zum Thema Browser und Webseiten möchte ich noch folgenden Tipp abgeben,
> der es mir bereits bei verschiedenen Seiten ermöglichte, trotz Mozilla 
> 1.0 darauf zuzugreifen.
> 
> Unter: http://uabar.mozdev.org/ gibt es seit längerem für Mozilla ein 
> nettes Tool, womit man auf "MS-" oder "Netscape-only"-Seiten trotzdem 
> oft alles anschauen kann, da viele Scripts auf diesen Seiten nur den 
> "UserAgent" auslesen, damit kann man z.b Mozilla/4.0 (compatible; MSIE 
> 6.0; Windows NT 5.1) = Internet Explorer 6.0 mit Windows XP vortäuschen, 
> auch wenn man mit Mozilla 1.0 unter X11 surft.
> 
> Wer das ganze von Hand in einer Konfigurations-Datei ändern möchte, soll 
> mal einen Blick in eine der letzten iX-Ausgaben riskieren, dort gabs im 
> Bereich "Leserbriefe" mal einen Beitrag dazu.
> 
> Für Opera soll es auch sowas ähnliches geben, aber damit kenne ich mich 
> nicht aus.

Man kann das in alle Browsern einfach so konfigurieren, dass das bei
Mozilla nicht "einfach so" geht würde mich wundern, wenn es nicht
früher ein komerzielles Produkt gewesen wäre.
 
> Das ganze fördert zwar nicht unbedingt den Marktanteil von Opera oder 
> Mozilla, aber das interessiert wohl keinen überzeugten 
> <1%-Browser-Benutzer... und grüsst mir den Nikolaus!
> 
> -- 
> Mit virtuellen Grüssen
> 
> Marco Huggenberger
> OpenOffice.org Developer
>