[wilhelmtux-discussion] Bitte Erfahrungsberichte Instant Messaging

Beat Rubischon beat at 0x1b.ch
Mon Apr 3 18:02:11 CEST 2006


Hallo!

Am 3.4.2006 14:50 Uhr schrieb "Theo Schmidt" unter
<theo.schmidt at wilhelmtux.ch>:

> Ich stelle immer wieder fest, dass Instant Messaging bei jungen Leuten
> sehr populär ist (ich selber kenne es bis jetzt überhaupt nicht).

Das merkt man :-)

Also. Es gibt:

- ICQ - das gute alte.
- AIM - aka AOL Instant Messenger
- Yahoo
- MSN - dazu auch OGO :)
- Jabber - freie Alternative mit der Moeglichkeit, eigene Server zu
betreiben
- Gmail - Jabber unter einem Namen
- Skype - damit kann man auch Chatten
- .MAC - AIM von Apple
- IRC - der Vollstaendigkeit halber
- viele, viele weitere.

Du willst eigentlich alles. Wenn Du ein Windows vor der Nase hast, hast Du
gewonnen. Du kannst dann jeweils die originalen, werbebannerverseuchten
Clients installieren.

Unter Linux gibt es einerseits spezialisierte Clients, die ein Protokoll
beherrschen, aber aber universelle fette Dinge wie gaim. Oder Gateways wie
BitlBee oder die diversen Jabber-Gateways. Alle haben Limiten und koennen
normalerweise nur einen Teil dessen, was der originale Client kann.

Jetzt aber einmal andersherum: Du willst mit Leuten kommunizieren. Finde
doch einfach heraus, welches Werkzeug die Leute verwenden, mit denen Du
plaudern willst - anstatt erst das Werkzeug zu waehlen und dann die
passenden Leute dazu ;-)

Gruss Beat

-- 
     \|/                           Beat Rubischon <beat at 0x1b.ch>
   ( 0^0 )                             http://www.0x1b.ch/~beat/
oOO--(_)--OOo---------------------------------------------------
Meine Erlebnisse, Gedanken und Traeume: http://www.0x1b.ch/blog/





More information about the wilhelmtux-discussion mailing list