[wilhelmtux-discussion]Gebührenpflicht

Tobias Gasser tobias.gasser at nunningen.ch
Thu Sep 30 14:26:58 CEST 2004


On 30 Sep 2004 at 9:39, Theo Schmidt wrote:

> Am Wednesday 29 September 2004 23.58 schrieb Tobias Gasser:
> > On 30 Sep 2004 at 1:03, Myriam Schweingruber wrote:
> ...
> > > So eine Besteuerung ist bei uns eher unwahrscheinlich, da die Radio- und
> > > Fernsehgebühren pro Haushalt erhoben werden und nicht pro Gerät.
> ...
> Ich habe irgendwo gehört, dass TV-Empfang am PC auf jeden Fall bei uns 
> gebührenpflichtig ist, aber dass das blosse Vorhandensein einer (nicht an 
> einem Tuner angeschlossenen) Video-Karte (noch) nicht gleich behandelt wird, 
> und dass der Radio-Empfang per Internet (noch) nicht gebührenpflichtig ist. 

eine videokarte ist kein empfänger.
eine tv-karte ohne tuner ist auch kein empfänger.
sind beide technisch NICHT in der lage, eine programm zu empfangen 
sondern auf einen externen empfänger (=tuner) angewiesen.
wenn dem nicht so wäre, müsste jeder computermonitor pflichtig sein 
da er mit hilfe eines passenden tuners fernsehen zeigen kann.

eine tv-karte mit tuner ist eine empfänger. hier kommt frage 15 zum 
zuge. da in einem normalen büro keine antennenbuchse vorhanden ist 
dürfte die lage klar sein.

privat ist's in der regel kein thema. es dürfte noch relativ wenige 
geben, die keine fernseher mehr haben und das programm am computer 
'geniessen'. da bei uns pro haushalt abgerechnet wird, spielt die 
anzahl vorhandener geräte keine rolle (im gegensatz zu deutschland wo 
pro gerät abgerechnet wird).

 
> Eine Grauzone sind wohl die Archive des Schweizer Fernsehens, die als kleine 
> Videos via Real Player anschaubar sind.
keine grauzone.
nach aktueller schreibweise (zumindest interpretiere ich das so) ist 
das kein fernsehempfang (ist ja nicht live!). im übrigen müsste die 
srg ansonsten beim download darauf aufmerksam machen, dass die dinger 
nur gesaugt werden dürfen, wenn die gebühren bezahlt sind.
 
> Mit dem Aufkommen von "richtigem" Fernsehen via ADSL wird sich obige Situation 
> sicher ändern. Vielleicht könntest du dich offiziell informieren lassen, 
das zum adsl-fernsehschauen benötigte gerät ist ein tuner 
(=empfänger) und somit gebührenpflichtig. anstelle eines kabel-, 
sateliten- oder dvb-tuners einfach ein adsl-tuner.

ich bin zwar kein jurist, aber sehr überzeugt die dokumente richtig 
verstanden zu haben (grins). ich habe mich vor bald 10 jahren mit dem 
radio beschäftigt, als ich meine laden vorbereitete (und mich dafür 
entschieden keinen radio und auch keine cd's oder mp3 zu spielen). 
und vor 4 jahren sehr intensiv mit dem tv, als ich die erste tv-karte 
im showroom installiert habe.

ich würde da nicht allzuviele fragen bei der billag platzieren, nicht 
dass die noch auf dumme ideen kommen...

tobias




More information about the wilhelmtux-discussion mailing list