[wilhelmtux-discussion] netiquette

Lukas Beeler lb-lists at projectdream.org
Don Feb 20 11:34:39 CET 2003


* Theo Schmidt <tschmidt at mus.ch>:
> >Anscheinend ist dein MUA kaputt. Jedenfalls heisst das, das er
> >nicht mit er nicht mit PGP/MIME Sigs umgehen kann.
> Ja er duerfte nicht mit PGP Sigs umgehen koennen, aber deswegen ist 
> er sicher nicht kaputt.

Er kann kein MIME. Die PGP Sigs sind naemlich keine Attachments
in diesem Sinne. Fuer genauere Details kannst du die
einschlaegigen RFC's durchlesen.

> >> Warum unterdrückt die Mailing-List Software nicht alle attachments?
> >Weil das Zensur waehre? Weil es keine Attachments sind?
> Die meisten Mailing-Listen werden so eingestellt, dass keine 
> Attachments weitergeleitet werden, einerseits wegen Viren/Spam, 

Was verstehst du unter einem Attachment? Etwas mit
Content-Disposition: !inline?

> andererseits weil bei grossen Listen immer wieder jemand auf die Idee 
> kommt, Bilder und dergleichen zu verschicken. 

Size Limit ist etwas anderes, als Filtern.

> Das hat nichts mit Zensur zu tun.

Das Filtern von MIME-Parts sehr wohl.

> >Dein MUA scheint wirklich kaputt zu sein. Meiner macht zumindest
> >nichts mit Attachments, solange ich ihm nicht sage, das er was
> >damit tun soll.
> Das hat nichts mit kaputt zu tun. Das ist einfach seine 
> Wirkungsweise. 

Gut, dann gibt es ja auch kein Problem.

> Er ist eben nicht kaputt, aber einfach anders als die Mailer unter 
> Linux oder diejenigen, die du kennst. Es ist insofern das Problem der 
> Liste, indem wir hier auch ueber Freiheit sprechen. Sollte diese 
> Freiheit mir gestatten, das Mailprogramm zu verwenden, das ich 
> bereits habe und das mir gute Dienste leistet, oder soll diese Liste 
> nur fuer Leute mit bestimmten Mail-Programmen bestimmt sein? Diese 
> Frage ist nicht ironisch, es ist schliesslich eine Linux-Liste, und 
> man koennte schon fordern, dass man sie nur mit einem Linux-System 
> lese.

Hmm? Du redest hier ziemlichen Schwachsinn. Solange niemand hier
die klassischen "^begin  " Spielchen macht, kann man diese Liste
mit jedem MUA lesen, der RFC822/2822 versteht. Nur weil dein
komisches Eudora irgendwas komisches mit PGP/MIME Sigs macht,
schliesst diese Liste noch lange nicht Jemanden aus.

> >Ich find es jedoch ein bisschen unangebracht von dir, die Liste
> >zu ranten, weil du einen untauglichen MUA benutzt.
> Das Mail-Programm ist nicht untauglich, und ich habe ja nett gefragt, 
> nicht gerantet. Es ist nicht einmal ein Off-Topic, da wir ja ueber 
> Netiquette diskutieren. Die Frage hat auch mit Standards zu tun. Was 
> charakterisiert ein taugliches Mail-Programm? 

RFC 2822 und MIME.

> Gehoert die  Verarbeitung von Signaturen und VCF-Cards dazu? 

Nein.

> Koennen das 
> tatsaechlich alle Mail-Programme ausser Eudora? 

Nein.

> Wenn ja, ist dein 
> Standpunkt eher legitim.

Dich scheint es zu stoeren, das Eudora etwas ``falsches'' mit PGP
Sigs macht. Sollte es das tun, ist Eudora kaputt, und deine
Kritik ist hier fehl am Platz. Sollte es jedoch etwas tun, das du
so konfiguriert hast, dann ist deine Kritik ebenfalls fehl am
Platz.

Mein MUA, mutt, kann nicht mit S/MIME Signaturen umgehen.
Deswegen muellt er mir aber noch lange nicht mein $HOME mit
Dateien zu.

Fassen wir zusammen:

Dein Eudora muellt deinen Desktop mit PGP Signaturen zu.
Dies scheint dir nicht zu gefallen (wuerds mir auch nicht). Dann
schreibst du an die Liste, das man aufhoeren soll, signierte
Mails zu versenden?

Das ist IMHO komplett falsch, schliesslich macht _dein_ MUA nicht
was du willst. Ein Bugreport an eudora waehre also einiges
Hilfreicher, als hier zu meckern, das dein Eudora was falsches
macht, und wir deswegen aufhoeren sollen, unsere Mails zu
signieren.

Mutt kommt auch nicht mit S/MIME Signaturen klar und macht
deswegen per default _garnichts_.