[wilhelmtux-discussion] netiquette

Thomas Bader thomasb at trash.net
Mon Feb 17 18:28:22 CET 2003


* Mathias Gygax <mg at trash.net> [030217 16:45]:
> an und für sich bin ich der allerletzte der sich in netiquette
> diskussionen stürzt, weil sie eigentlich als de-facto standard in der
> mail- und usenet-kommunikation schon lange gelten und eine stetige
> diskussion müssig ist. aber man merkt es auf dieser liste, dass einige
> noch gar nie eine netiqette gelesen haben geschweige den sich dran
> halten und ich find das schade.

ACK

> realname setzen, richtiges quoting, defensives verhalten, keine flames,
> trolls nicht füttern usw... erleichtern doch die kommunikation
> erheblich und bieten auch einen fachkundigen eindruck der listen gegen
> aussen, wenn sich die teilnehmer dran halten.
> [...]
> als vorlage liesse sich problemlos die netiquette des deutschen usenets
> nehmen. news:de.newusers.infos hat eine passende.
> [...]
> was allerdings geschmacksache ist. TOFU (text oben, fullquote unten)
> gilt allerdings als verpönt (im usenet).
> [...]
> was haltet ihr davon?

Ich waere soweit einverstanden.  Wenn sich alle so verhalten
wuerden, wie vorgeschlagen, dann waere die Liste sicher
besser lesbar.

Aber das mit "Realname setzen" sollte weg.  IMHO sollte es
jedermann erlaubt sein, sich seine eigene Identitaet
aufzubauen.  Und dazu gehoert auch, dass man Pseudonyme
einsetzen kann.  Das sollte Wilhelmtux nicht unterdruecken
(vorallem nicht, da Wilhelmtux im Prinzip ja fuer Freiheit
einsteht).

-- 
<https://trash.net/~thomasb/>   PGP and OpenPGP encrypted mail preferred.
"A million dead poets would gladly attest: heart-ache's a keepsake
 to remind us we're living."
	-- Skyclad - Isn't What It Used To Be